Command disabled: backlink

Lehrer Schüler System

Einleitung


Multiprotokoll Lehrer/Schüler System Da ich selber demnächst Lehrer/Schüler fliegen möchte und sich bei mir auch ein paar Interessenten gemeldet haben, habe ich mich an das Wireless LS-System gemacht.
Das Grundproblem waren bei mir schon einmal die Funken. Ich habe eine T10 und eine DX8. Die wollen nicht miteinander, da die Kanalbelegung nicht passt und auch nicht geändert werden kann. Dazu kommt, dass ich diesen Kabelverhau beim LS-Fliegen absolut störend finde. Die Idee war also schnell geboren: Es muss ein Wireless-System mit Sortiermöglichkeit der Kanäle her.


Funktionsumfang

  • Kabelloses Lehrer/Schüler System
    • Futaba FASST Empfänger
    • Spektrum Satellit
  • Binden per Taster zur Laufzeit des Systems
  • Protokollumwandlung



Prototyp


Also habe ich einen Spektrum Satelliten und ein Futaba 6007SP (Summenempfänger) genommen und dazu ein Atmega 32U4 - der ist sehr geeigent weil er mehr Timer und dazu USB+Seriell hat.

Der Spektrum-Satellit kommuniziert per Seriellem Datenstrom, 115200 Baud. Das Protokoll habe ich durch Internet-Recherche + Analyse des Datenstroms rausbekommen (hierzu am Rande: was im Internet steht ist so nicht wirklich korrekt..). Versorgt werden muss der Satellit mit 3,3Volt, auch der Signallevel ist bei 3,3V. Es ist also ein Levelshifter nötig, da der UC mit 5V betrieben wird. Da der Satellit nur beim Anstecken des Stroms die Bindingsequenz akzeptiert, wurde noch eine Schaltstufe eingefügt, damit ich dem Sat jederzeit per UC an und abschalten kann.

Futaba FASST Empfänger mit Schaltung zum Binden Futaba FASST Empfänger mit Abgriff der Leutdiode
Nun zum Futaba-Empfänger. Dieser gibt PPM aus, also schonmal das was man haben will. Leider leider ist Robbe wirklich sehr ungünstig vorgegangen. Wenn der Empfänger mal kontakt zum Sender hatte gibt er das letzte Paket immer weiter aus, auch wenn die Verbindung weg ist. Das macht ein Failsave unmöglich. Ich habe daher von der grünen LED die Spannung abgenommen und werte diese im UC aus. Erschwerend kommt hinzu, dass die grüne LED blinkt, wenn ein anderer als der gebundene Sender angeschaltet ist. Schwachsinniges Teil… Zuguterletzt habe ich eine Transistorstufe eingebaut um per UC den Bindebefehl für den Futaba-Empfänger geben zu können.

Dann folgte der Einbau in ein kleines schwarzes Gehäuse. Ich fühle mich wie Houdini da alles reinbekommen zu haben. Es sind immerhin ein Spektrum+Futaba Satellit, das Atmega Board, Spanungsregler und ein paar Kleinigkeiten drumrum drin.

Prototyp

Der Hauptaufwand, das möchte ich an der Stelle noch erzählen steckt aber im Programm. Man stellt es sich so einfach vor, aber es ist nicht trivial alles ordentlich zu implementieren und auch zu synchronisieren. Die PPM-Ausgabe muss 100% stimmen und darf kein Jitter aufweisen. Trozdem muss nebenher noch einiges getan werden, auch das einlesen der Signale von Fut/Spek. Hier war viel Zeit und Forschung nötig. Ohne einen Logicanalyser ist man ebenfalls aufgeschmissen. Nun habe ich aber eine einwandfreie und jitterfreie Signal-Ein und Ausgabe.

Gestern war der erste reale Test des Systems. Ich bin ein paar Akkus mit dem Trainermodell eines Freundes geflogen. Getestet habe ich meine T10 und die DX8 als Schülersender. Alles hat auf Anhieb funktioniert und lief problemlos.

Funktionsbeschreibung

  • LED blinkt langsam grün: Futaba Sender wird gesucht
  • LED blinkt schnell grün: Bindingvorgang für Futaba aktiv
  • LED leutet dauerhaft grün: Futaba Sender erkannt, Eingabe wird verarbeitet
  • LED blinkt langsam rot: Spektrum Sender wird gesucht
  • LED blinkt schnell rot: Bindingvorgang für Spektrum aktiv
  • LED leutet dauerhaft rot: Spektrum Sender erkannt, Eingabe wird verarbeitet


Durch drücken des Tasters wird das Binding ausgelöst. Wenn man während rot blinkender LED drückt wird Spektrum gebunden. Bei grün blinkender LED Futaba.
Wenn man beim Einschalten des Systems den Taster gedrückt hält, wird die Ausgabe an den Lehrersender umgeschaltet. Rot heisst Lehrersender ist Spektrum, grün bedeutet Leherersender ist Futaba. Wird kein Eingabesignal erkannt, wechselt das System zyklisch nach ein paar Sekunden von Spektrum nach Futaba als Eingangssignal. Es können also auch 2 Schüler fliegen - jeder bekommt eine Funke, wenn einer ausschaltet hat der andere nach ein paar Sekunden übernommen ;)